Maiandachten zum herunterladen

Wir haben zwei einfache Marienandachten zusammengestellt, die Sie mit dem Gotteslob alleine oder in einer kleinen Gruppe feiern können. Die vorgeschlagenen Lieder können gesungen, gesprochen oder auch still gebetet werden. Die Maiandacht enthält einen marianischen und einen eucharistischen Teil und endet mit dem eucharistischen Segen. Der Dözesanrat des Bistums Augsburg bietet eine Ökumenische Maiandacht zum Download an. Hier können Sie sie herunterladen. Erstkommunionmappe – Gruppenstunde 00_Deckblatt_EK-Mappe 00_Einfhrung 00_Inhalt der Gruppentreffen 01_Einheit_Ich bin eingeladen_Unser Gruppenhaus 01_Gottesdienst zur Erffnung 02_Einheit_Ich bin das Licht der Welt_Unsere Gruppenkerze 03_Einheit_Du bist mein geliebter Sohn_Ich bin getauft 04_Einheit_Von Gott berhrt_Was bei meiner Taufe noch alles geschah 05_Einheit_Effata – ffne dich_Jesus Christus heile mich 06_Einheit_Heute muss ich in deinem Haus zu Gast sein_Jesus sucht dich 07_Einheit_Geh und handle genauso_Jesus erzhlt vom barmherzigen Samariter 08_Einheit_Wo Jesus austeilt, reicht es fr alle_Zwlf Krbe bleiben brig 09_Einheit_Unser tgliches Brot gib uns heute_Krner werden Brot 10_Einheit_Ich bin der Weinstock ihr seid die Reben_Trauben werden Wein 11_Einheit_In Brot und Wein bist du Herr in unserer Mitte_Wir sind zum Mahl geladen 12_Einheit_Christus das Licht_Wir gestalten die Kommunionkerze Leiden , Krankheit, Sterben und Trauern gehören zum Leben. In allen Zeiten und für alle Menschen. Dennoch sind wir meistens überrascht und ratlos, wenn sie an unsere Tür klopfen. Viele Menschen suchen dann jemanden, der sie begleitet, der mit ihnen betet, der ihnen hilft oder der sie tröstet. Unsere Webseite www.sterben-trauern-hoffen.de hilft Ihnen bei dieser Suche. Sie finden Anregungen, Gebete, Informationen und Menschen, die Sie ansprechen können.

Bitte fühlen Sie sich eingeladen. In « Mein KDFB intern » finden KDFB-Führungskräfte Vorlagen für Maiandachten, die in den vergangenen Jahren von KDFB-Frauen erstellt wurden. In der Osterzeit wird Maria besonders als Königin des Himmels verehrt. Im Erzbistum Köln gibt es zahlreiche Darstellungen der Gottesmutter als Königin. Einige davon können Sie hier zur Betrachtung finden. Die kfb Linz gestaltete ebenfalls Maiandachten unter dem Motto „Trotz Corona Maiandacht feiern“ > Artikel: „Im Mai feiert die Kirche weltweit die Muttergottes: Diese Marienfeste kennen Sie (vielleicht) noch nicht“ (katholisch.de) Missio München hat zum Marienmonat Mai ein Gebetsheftchen mit einer Marienandacht mit dem Titel « Maria – Mutter aller Völker » gestaltet, das mit Schnitzwerken aus Malawi aus der Missio-Hauskapelle reich bebildert ist. Die Darstellungen aus dem Leben Mariens und dem Leben malawischer Frauen lassen eine besondere Sympathie für den Alltag und die Lebenswirklichkeit afrikanischer Frauen spüren. Wenn Maria ihren Sohn im Tragetuch trägt oder Freundinnen und Nachbarinnen einer schwangeren Frau beistehen, werden Verantwortung und Solidarität deutlich. Die Broschüre besteht aus acht Kapiteln mit (afrikanischen) Gebeten, Meditationen und Bildern, die hier heruntergeladen werden können. Wer lieber die gedruckte Broschüre nutzen möchte, kann sie unter bildung-muenchen@missio.de kostenlos bestellen. Natürlich bietet sich das Maiandachtsheftchen auch als Begleiter auf einen Spaziergang ins Freie an.

Vielleicht gibt es in der Nähe eine kleine Kapelle, ein Flurkreuz oder einfach einen schönen Ort, der zum Verweilen einlädt und wo dann alleine oder mit der Familie eine Maiandacht gebetet werden könnte. Dieses gemeinsame Gebet wendet sich an Maria, der Mutter Jesu, um durch sie zu Jesus zu gehen. Wir ehren sie auch als unsere Mutter, als Frau des Magnifikat. Maria ist, wie der hl. Ludwig Maria Grignion von Montfort sagte, der « schnellste Weg, um zu Jesus zu gelangen ».